WOHNTURM MIT KITA | MAINZ-KASTEL | 2019 – 2020
ERLÄUTERUNGSTEXT

 

Die ArGe KLA|LOA bearbeitete zwischen 2019 und 2020 die Leistungsphasen 1-4 für das aktuelle höchste Wohngebäude in Holz-Hybridbauweise in Hessen. Bauherr ist die SEG – Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH.  Insgesamt sind 21 Wohnungen, 9 davon im geförderten Mietwohnungsbau sowie einer Kindertagesstätte und Gemeinschaftseinrichtungen im Erdgeschoss des Wohnturm geplant. 

Der Auftrag ging aus einer Mehrfachbeauftragung hervor, bei der sich die ARGE KLA|LOA mit dem Entwurf eines Wohnturms durchsetzen konnte. Der Entwurf überzeugte durch eine prägnante städtebauliche Setzung, eine effiziente Erschließungs- und Grundrissstruktur sowie einen besonderen architektonischen Ausdruck. Diese Kombination entsprach dem Wunsch nach einem „Leuchtturmprojekt“ als Auftakt für die Konversion des Areals „Kastel-Housing“. Nach einer ersten Überarbeitung durch KLA|LOA wurde zusammen mit der SEG, dem Ingenieurbüro Wagner Zeitter Bauingenieure GmbH und den weiteren Fachplanern, früh die planerische Grundlage für ein nachhaltiges, emissionsarmes und effizientes Gebäude gelegt. Uns als Architekten war es neben diesen Themen besonders wichtig auch im Bereich des geförderten Wohnungsbaus einen hohen architektonischen Gestaltungswillen an den Tag zu legen. 

Die Tragkonstruktion des achtgeschossigen Wohnturmes ist als Holzhybrid Skelettbauweise geplant. Die Fassadenmodule sind als Holzrahmenbauweise konzipiert. Das Projekt ist Teil des Konversionsprojektes Kastel Housing in Mainz-Kastel. Es soll der KFW 55 Effizienzstandard erreicht werden.

Frankfurter Rundschau

„Wiesbaden baut ersten Wohnturm fast ganz aus Holz mit acht Geschossen in Hessen“

14.01.2022