VORTRÄGE + BEITRÄGE | LARS OTTE

 

LOA | Lars Otte Architektur BDA Tag Kiel, Pecha Kucha Vortrag

14. Juni 2024 | BDA Tag Kiel

„Neu Im Club, Pecha-Kucha-Abend, Architektonische Positionen Neuberufener BDA Mitglieder“

Vortrag: Lars Otte, LOA | LARS OTTE ARCHITEKTUR BDA

Link Webseite BDA

13. Mai 2024 | Montagsgespräche BDA Köln

„Es könnte so einfach sein“

Vortrag: Einfach Umbauen, Florian Nagler

Das Planen und Bauen wird zunehmend von Komplexität und Widersprüchen bestimmt. In Zeiten von Ressourcenknappheit und Wohnungsnot werden unsere Planungsaufgaben mit steigenden quantitativen, qualitativen und juristischen Vorgaben sowie vermeintlichen technischen Innovationen überfrachtet.Gebäude werden mehr und mehr zu mühevoll maskierten technischen Gebilden. Während sich im Rohbau meist noch eine gewisse konstruktive Sinnhaftigkeit versteckt, so verliert sich diese durch den Ausbau zunehmend. Eine fortschreitende Negation der bestehenden Wechselwirkung von Gestalt, Material und Konstruktionsweise resultiert in der Dominanz von verblendenden Oberflächen, bar jeder tieferen architektonischen Aussage und Bedeutung. Die energiesparende Technologisierung läuft Gefahr, mehr Problem als Lösung zu sein, sobald ein Übermaß an Technik die Lebensdauer der Gebäude limitiert und deren Nutzung, Funktion und Gestalt zu sehr beeinflusst.In Forschung, Lehre und Praxis formiert sich eine Gegenbewegung, die die Nachhaltigkeitsdebatte mit der Rückkehr zum traditionellen und vor allem einfachen Bauen verknüpft. Solche Bauweisen, beispielsweise in Holz, Stampflehm und Leichtlehm bieten hohe Potenziale bezüglich Kreislauffähigkeit und Emissionseinsparungen. In sie eingeschrieben ist wertvolles, gewachsenes Bauwissen, und sie besitzen nicht zuletzt aufgrund ihrer Handwerklichkeit, ihrer materialgerechten Konstruktions- und Fügungslogik eine besondere Qualität und Dauerhaftigkeit. Ihre Gestalt berichtet von den Herstellungsprozessen und macht diese somit erleb- und begreifbar.Zukunftsrelevant ist das Spannungsfeld zwischen der Rückbesinnung auf das einfache Handwerk und der Industrialisierung solcher Bauweisen, um sie „massentauglich“ zu machen.In diesem Montagsgespräch „Es könnte so einfach sein“ richten wir den Fokus auf Protagonisten und Werke, die sich den Potenzialen von einfachen, traditionellen Konstruktionsweisen und Materialien annehmen, um diese in eine Architektur des angemessenen und menschlichen Maßes zu übersetzen.

Vorbereitung, Vorstellung und Einleitung: Erich Pössl, Lars Otte

Moderation: Judith Kusch

Podiumsdiskussion: Florian Nagler, Judith Kusch, Erich Pössl, Lars Otte

Link Webseite BDA

Link zum Nachhören

LOA | Sinn Und Sinnlichkeit des Bauens

22. Jan 2024 | Montagsgespräche BDA Köln

„Sinnlichkeit und Sinnhaftigkeit des Bauens – Die Neuberufenen“

Vortrag von Lars Otte als Neuberufenes Mitglied des BDA Köln zur eigenen architektonischen Position Und Haltung sowie der Sinnlichkeit und Sinnhaftigkeit des Bauens in Zeiten von Ressourcenknappheit und vor dem Hintergrund der Herausforderungen der Bauwende.

Link Webseite BDA

Link zum Nachhören